Warum man sein Zelt in den Schnee stellen sollte...

 

Der Wind weht den Schnee gegen die Zeltwand

  und es wird kälter. Die Wolkendecke reißt auf, der Mond kommt zum Vorschein. Doch noch ein Foto machen? Wirklich, jetzt aus dem Zelt raus? Wirklich? Doch, es muss sein. Also raus aus dem gerade erst warm gewordenen Schlafsack. Den Faserpelz an, die Hose an, die Jacke an, Handschuhe auch - die sind noch etwas nass, die Schuhe an und schließlich stehe ich draußen. Der Wind weht leise, viel leiser als im Zelt. Der Schnee knirscht bei jedem Schritt. Die Stille, die Weite, das schöne Licht. Es hat sich gelohnt!  
 

Hardanger 2012 Moments (Video)

     

kontakt@eis-und-schnee.de